Fandom


Special Agent Peter Strahm ist ein fiktiver Charakter aus dem Saw-Franchise sowie einer der Hauptprotagonisten aus Saw IV und V. Er wird von Scott Patterson verkörpert.

Biographie

Das Feuer

Peter Strahm war ein Special Agent, der für das Federal Bureau of Investigation arbeitete. Dabei arbeitete er fünf Jahre mit seiner Partnerin Special Agent Lindsey Perez zusammen. Einmal untersuchten sie einen schweren Fall von Brandstiftung. Nachdem er von einem Drogenhändler angeheuert worden war, hatte ein Süchtiger namens Mallick ein Wohnhaus niedergebrannt und dabei acht Menschen getötet. Strahm und Perez haben bei der Untersuchung des Falles nicht nur Mallick, sondern vier weitere Personen, die irgendwie in das Feuer verwickelt waren, vermutet: Brit, Vizepräsidentin der Marshvard Group, eine Immobilienfirma, die einen Drogendealer eingestellt hatten, der Mallick anheuerte, Luba Gibbs, eine Stadtplanerin, die Brits Antrag auf Baugenehmigung auf dem Grundstück des verbrannten Hauses genehmigte, Ashley, eine Feuerinspektorin, die einen Bericht fälschte und das Feuer wie einen Unfall erscheinen ließ und schließlich Charles, einen investigativen Journalisten der Kenntnis von der Brandstiftung hatte, sich aber weigerte, die Wahrheit zu veröffentlichen, als er bestochen wurde. Strahm und Perez planten eine Anklage gegen alle fünf. Als jedoch der einzige Zeuge, der tatsächlich Drogendealer war, plötzlich verschwand, wurde die Untersuchung eingestellt. (Saw V, VI)

Der Jigsaw-Fall

StrahmKerry

Strahm bei Kerrys Leiche

Einige Zeit später wurden die Agenten in den Serienmörder-Fall von John Kramer, besser bekannt als der Jigsaw Killer, verwickelt. Während sie den Fall nicht direkt untersuchten, erhielten sie regelmäßig Informationen von Detective Allison Kerry, ihre Informantin in der Metropolitan Police Department, das die Morde untersuchte. Strahm und Perez erhielten einen Schlüssel und eine Nachricht, die sie von Kerry vermuteten. Die Nachricht sagte "Öffne die Tür und du wirst mich finden." Zusätzlich wurden sie gewarnt, dass zwei Offiziere in Gefahr sein könnten. Dies war ihre letzte Nachricht von ihr, als Kerry entführt und kurz darauf von einer von Jigsaws Fallen getötet wurde. Als sie vier Tage später von ihren Kollegen gefunden wurde, gingen Strahm und Perez zum Tatort in einem Kellerraum, wo sie von Detective Mark Hoffman, dem leitenden Ermittler, begrüßt wurden. Sie sagten ihm, dass Kerry ihre Informantin sei und fragten ihn, ob er etwas über die Bedeutung der Worte "Öffne die Tür und du wirst mich finden" wusste. Hoffman bestreitet dies jedoch. Danach führte er die Agenten zu der Leiche von Detective Kerry. Detective Fisk, der ebenfalls am Tatort angekommen war, informierte Strahm über eine Kugel, die zwischen dem Gerät und der Leiche eingeklemmt war und von Hoffman auf Fingerabdrücke untersucht werden sollte. Als Agent Perez das offene Schloss der Falle fand, kam sie schnell zu dem Schluss, dass dies keine Jigsaw-Falle war. Als Hoffman jedoch sagte, dass es wahrscheinlich eine Falle von Amanda Young, John Kramers Lehrling, war, verneinte Agent Strahm dies, da Kerry etwa 130 Pfund wog, während Amanda Young laut ihrem Haftbericht nur 107 Pfund wog und Kerry daher nicht alleine in die Falle getan haben könnte, was zu der Schlussfolgerung führte, dass eine dritte, noch unbekannte Person ihr und John Kramer assistierte.

Nach der Entdeckung des Tatortes gingen die Agenten zusammen mit Hoffman zur Polizeiwache, wo sie Officer Daniel Rigg, den Anführer des SWAT-Teams, das Kerry gefunden hatte, unterbrachen. Er beobachtete die alten Aufnahmen des Verhörs von Jill Tuck, John Kramers Ex-Frau, von Detective Hoffman, da er sicher war, dass sie etwas über John wusste und daher auch über den Verbleib von Detective Eric Matthews, der sechs entführt worden war Monate zuvor. Rigg versuchte, Hoffman davon zu überzeugen, dass er seine Arbeit fortsetzen sollte, aber Hoffman befahl ihm, noch einmal nach Hause zu gehen und sich eine Auszeit zu nehmen. Er sagte, dass es unwahrscheinlich sei, Eric lebend zu finden, nachdem er seit sechs Monaten vermisst wurde. Obwohl Rigg dies zunächst ablehnte, gab er schließlich nach und verließ das Büro. Als die Agenten ihn fragten, was sein Problem sei, antwortete Hoffman, dass jeder, der mit Rigg verbunden war, zu sterben schien, was der Grund für seine Besessenheit war, Eric zu finden.

Perez and Strahm

Strahm und Perez bei der Polizeistation

Als sie allein waren, diskutierten Strahm und Perez über die aktuelle Situation und diskutierten darüber, ob sie Hoffman von Detective Kerrys letzter Nachricht erzählen sollten, nach der zwei Offiziere in Gefahr sein könnten. In diesem Moment unterbrach Hoffman sie und fragte nach ihren Fortschritten. Bei dieser Gelegenheit kam Fisk zu ihm und informierte ihn über das Verschwinden eines Arztes, Lynn Denlon, vom Angel of Mercy Hospital. Als Hoffman dies hörte, sagte er Fisk, dass er sich darum kümmern würde. Als Perez ein Kuscheltier in seinem Arm sah, fragte sie ihn, ob es für ein Mädchen oder einen Jungen sei. Hoffman sagte, dass es für ein Mädchen war, und führte Perez zu der Annahme, dass er verheiratet war. Er bestritt dies jedoch und verließ den Bahnhof. (Saw IV)

Personalität

Peter Strahm ist der Einzige, der hinter die ganze Jigsaw-Geschichte steigt und versteht, dass Mark Hoffman ebenfalls hinter einigen Fallen und Tests steht. Jedoch wird er genau wegen diesem Wissen ein gefährlicher Gegner für Hoffman, welcher ihn überwältigt und in eine Wasser-Falle steckt, woraus er nur durch einen Luftröhren'schnitt' entkommen kann. Am Ende von Saw V jedoch stirbt auch er. Und das durch 2 sich immer näher kommenden Wänden während sich Hoffman in einem Glassarg in den Boden lässt.

Wissenswertes

  • In der ursprünglichen Saw IV-VI-Trilogie, die Patrick Melton und Marcus Dunstan Ende 2006 zurücklegten, sollte Strahm überleben und Hoffman im Finale von Saw VI ausschalten.
  • Im ursprünglichen Entwurf von Saw IV war Strahm am Ende des Films im Raum mit den Puzzleteilen eingesperrt, die von allen Opfern von Jigsaw geschnitten wurden. Das Skript deutete an, dass er eine Art von Puzzle mit diesen Stücken sammeln sollte.
  • Strahms letzte Falle sollte ursprünglich den Raum mit Wasser füllen und die Szene beenden, indem er Strahm ertränkte. Diese Idee wurde abgelehnt, als die Crew realisierte, wie schwierig das Filmen sein würde.
  • Es wurde gesagt, dass in der ursprünglichen Drehbuch für Saw IV, in dem der Film zur gleichen Zeit Frame als Saw statt Saw III stattfand, dass Peter Strahm hätte gefunden werden und betrat The Bathroom Trap, kurz nachdem Adam Stanheight wurde innen zum Sterben und dass Adam versuchen würde, Strahm in Angst zu erschießen, was Strahm dazu veranlasste, Adam in Selbstverteidigung zu erschießen und zu töten.
  • Da Strahms Hand nicht gesehen oder erwähnt wird, ist es wahrscheinlich, dass sie im brennenden Labor zerstört wurde. Dies ist wahrscheinlich, da Hoffman nicht länger Strahms Hand behalten musste.
  • In der Originalschrift von Saw VI sollte Strahm die verwesenden Leichen einiger der Opfer von Saw II finden, als er das Nerve Gas House durchforstete.
  • Strahm teilt Ähnlichkeiten mit Detective David Tapp von "Saw", da beide Männer Polizeibeamte waren, in den Jigsaw Cases einen Schritt voraus waren, fast die Plünderung eines Jigsaw-Verstecks ​​(ironischerweise mit Wunden im Nacken), Partner haben, die getötet werden und sich treffen ihre eigenen Niederlagen am Ende ihrer jeweiligen Filme.
  • Strahms Auto ist ein Ford Crown Victoria von 1999.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.