Fandom


Dina Meyer (* 22. Dezember 1968 in Queens, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere

Nach dem Studium an der Long Island University Brooklyn Campus, an der sie einen Abschluss in Betriebswirtschaft erwarb, begann sie eine Schauspielkarriere. Sie debütierte 1993 in dem Fernsehfilm Schule der Gewalt, danach trat sie von 1993 bis 1994 in der Serie Beverly Hills, 90210 in der Rolle der Lucinda Nicholson auf.

Ihren Durchbruch erlebte Meyer 1995 mit dem futuristischen Thriller Vernetzt – Johnny Mnemonic an der Seite von Keanu Reeves. Seither agierte sie vornehmlich in Science-Fiction-Produktionen wie den Filmen Starship Troopers (1997), Star Trek: Nemesis (2002) und der Fernsehserie Birds of Prey (2002–2003). Eine Hauptrolle als Amber Hargrove hatte sie von 2005 bis 2006 in der kurzlebigen Serie Point Pleasant. Daneben hatte sie Gastauftritte in Serien wie Friends (1997), Ally McBeal (1998) und Kate Fox & die Liebe (2003). Zudem war sie 2004 in dem Horror-Thriller Saw und dessen Fortsetzungen zu sehen.

Sie lebt gegenwärtig in Los Angeles.

Filmografie (Auswahl)

  • 1993: Schule der Gewalt (Strapped, Fernsehfilm)
  • 1993–1994: Beverly Hills, 90210 (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 1995: Vernetzt – Johnny Mnemonic (Johnny Mnemonic)
  • 1996: Dragonheart
  • 1997: Starship Troopers
  • 1997: Friends (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 1998: Ally McBeal (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1998: Der Fall Poodle Springs (Poodle Springs, Fernsehfilm)
  • 1999: Bats – Fliegende Teufel (Bats)
  • 2000: Am Anfang war ein Mord (Stranger Than Fiction)
  • 2000: Secret Agent Man (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2002: Outer Limits – Die unbekannte Dimension (The Outer Limits, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2002: Federal Protection (Fernsehfilm)
  • 2002: D-Tox – Im Auge der Angst (D-Tox Eye See You)
  • 2002: Star Trek: Nemesis (Star Trek Nemesis)
  • 2002–2003: Birds of Prey (Fernsehserie, 14 Folgen)
  • 2002: Unspeakable
  • 2003: Kate Fox & die Liebe (Miss Match, Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 2004: Saw
  • 2004, 2011: CSI: Den Tätern auf der Spur (CSI: Crime Scene Investigation, Fernsehserie, 2 Folgen, verschiedene Rollen)
  • 2005–2006: Point Pleasant (Fernsehserie, 13 Folgen)
  • 2005: Saw II
  • 2005: Wild Things 3
  • 2005: Verbrechen aus Leidenschaft (Crimes of Passion, Fernsehfilm)
  • 2006: Saw III
  • 2006: Crazy Eights
  • 2007: Saw IV
  • 2008: Monk (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2008: Riddles Of The Sphinx (Fernsehfilm)
  • 2009: Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis (Nip/Tuck, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2010: Navy CIS (NCIS, Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2010: Scoundrels (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2010: The Mentalist (Fernsehserie, Folge 2x15)
  • 2010: Piranha 3D
  • 2010: Castle (Fernsehserie, Folge 2x16)
  • 2010: Scoundrels (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2010: Piranha 3D
  • 2011–2012: 90210 (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2012: Criminal Minds (Fernsehserie, Folge 7x12)
  • 2012: Charlie's Angels (Fernsehserie, Folge 1x05)
  • 2013: Dead in Tombstone
  • 2013: Taking Stock (Fernsehfilm)
  • 2014: Sequestered (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2014: Christmas in Palm Springs
  • 2015: Truth & Lies (Fernsehfilm)
  • 2015: Lethal Seduction
  • 2015: Golden Shoes
  • 2015: Clarity
  • 2015: A Dogwalker's Christmas Tale
  • 2016: Fortune Cookie
  • 2016: AmeriGeddon
  • 2016: The Crooked Man
  • 2016: Turbulence
  • 2016: Fishes 'n Loaves: Heaven Sent
  • 2017: The Evil Within
  • 2017: Girlfriend Killer
  • 2017: Starship Troopers: Traitor of Mars (Stimme im Original)

Auszeichnungen und Nominierungen

  • 2003: Dahlonega International Film Festival Award als Beste Nebendarstellerin in einer Komödie für The Movie Hero

Weblinks

Commons: Dina Meyer – Sammlung von Bildern

Quellenangabe

  • Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel „Dina Meyer“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.